*HINTERGRUND

Vor über 25 Jahren habe ich als Einzelunternehmer den Grundstein für die CG Gruppe AG gelegt, welche ich in den Jahren bis zur Niederlegung des Vorstandsvorsitzes im März 2020 zu einem der führenden deutschen Projektentwickler mit über 800 Mitarbeitern und einem Gesamtentwicklungsvolumen von rund 8 Mrd. EUR aufgebaut habe.

Zu diesem Zeitpunkt habe ich noch 25,1 % der Geschäftsanteile an der CG Gruppe AG gehalten, die verbleibenden Geschäftsanteile lagen bei der Konzernmutter, der Consus Real Estate AG, deren Vorstand ich zu keinem Zeitpunkt angehört habe.

Unmittelbar nach meinem Ausscheiden aus dem Vorstand wurde die CG Gruppe AG in Consus RE AG umfirmiert und schließlich im September 2020 im Rahmen eines Formwechsels in die Consus RE GmbH umgewandelt. Parallel hierzu haben wir uns im Aktionärskreis darauf verständigt, dass ich die von mir gehaltenen Minderheitsanteile an den Mehrheitsaktionär veräußern werde und hierfür als wirtschaftliche Gegenleistung 17 Projektentwicklungen mit meiner neuen Gesellschaft, der Gröner Group GmbH, übernehmen würde. Diese Transaktion erfolgte im November 2020 auf Basis einer von mir erstellten Bewertung, die etwa 50% der von den Hauptaktionären veröffentlichten Bewertung betrug.

Seit diesem Zeitpunkt besteht weder eine gesellschaftsrechtliche noch eine organschaftliche Verbindung zwischen meinen Gesellschaften und meiner Person zu der Consus RE GmbH und deren Konzernmutter, der Consus Real Estate AG.

Es besteht auch keinerlei gesellschaftsrechtliche und organschaftliche Verbindung zwischen meinen Gesellschaften und meiner Person zu der neuen Obergesellschaft der Consus Real Estate AG, der Adler Group S. A., Luxembourg (vormals firmierend unter ADO Properties S. A.), welche im Rahmen verschiedener Anteilskaufvereinbarungen ab Sommer 2020 sukzessive die Mehrheit an der Consus Real Estate AG übernommen hat und hierdurch bis zum Dezember 2020 rund 94 % der Anteile auf sich vereinen konnte.

Gröner Group

Als Unternehmer ist es mein Anspruch, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und den sozialen Zusammenhalt zu stärken. Meinen mehr als 25jährigen unternehmerischen Erfahrungshorizont möchte ich nutzen, zeitgemäße Antworten und zukunftstaugliche Lösungen für die großen Herausforderungen der Immobilienwirtschaft in Punkto Nachhaltigkeit und Bezahlbarkeit zu finden und konsequent zu verfolgen.

Aus diesem Grund habe ich unter dem Dach der Gröner Group GmbH die CG Elementum AG (www.cg-elementum.de) als neues Unternehmen gegründet, um einen aktiven Beitrag zur notwendigen Transformation des Immobiliensektors leisten zu können.

 

Christoph Gröner

*CG ELEMENTUM

Hier finden Sie eine Übersicht der Projekte, die CG Elementum/Gröner Group von der Consus RE GmbH übernommen hat und in eigener Verantwortung fertigstellt.

*CONSUS /

EHEM. CG GRUPPE

Die bei der Consus RE verbliebenen und in dortiger Verantwortung fortgesetzten Projekte sehen Sie hier auf einen Blick.
  • Staytion, Berlin

  • ÜBerlin, Berlin

  • Böblinger City Carré, Böblingen

  • Königshöfe, Dresden

  • MaryAnn Apartments, Dresden

  • Palatium, Dresden

  • Quartier Hoym, Dresden

  • Benrather Gärten, Düsseldorf

  • UpperNord Quarter, Düsseldorf

  • UpperNord Tower, Düsseldorf

  • SLT107 Schwabenlandtower, Fellbach

  • Ostend Quartier, Frankfurt

  • GrandOuest, Frankfurt

  • Kampus Kaiserlei, Frankfurt/Offenbach

  • Westend Ensemble, Frankfurt

  • Billwerder Neuer Deich, Hamburg

  • Neuländer Quaree, Hamburg

  • NY Gummiwaaren, Hamburg

  • CologneApart, Köln

  • Teile von COLOGNEO I, Köln

  • Arthur-Hoffmann-Straße, Leipzig

  • FourLiving, Leipzig

  • Magnolia, Leipzig

  • Ostforum, Leipzig

  • Quartier Kreuzstraße, Leipzig

*GESCHICHTE

Seit der Gründung 1995 in Leipzig firmieren Christoph Gröners Bauunternehmen und Bauträgergesellschaften unter dem Label „CG“. Dies war auch stets ein Zeichen des persönlichen Engagements des Gründers. Von 1995 bis 2000 beschäftigten sich die Bauträger- und Projektentwicklungsgesellschaften insbesondere mit der Sanierung von denkmalgeschützten Altbauten. Im Jahr 2000 weitete die Unternehmensgruppe ihre Aktivitäten auf den Standort Berlin aus.

Ab 2005 wurden neben den umfassenden Tätigkeiten als Bauträger zunehmend Projektentwicklungen mit wohnwirtschaftlicher Ausrichtung größeren Ausmaßes in Leipzig realisiert, darunter umfangreiche Neubauvorhaben innerhalb groß angelegter Quartiersentwicklungen. 2007 wurde mit der bis heute andauernden Projekt- bzw. Gewerbeparkentwicklung in Leipzig-Plagwitz begonnen. Und auch in Berlin wurde trotz der seinerzeit hereinbrechenden Finanzkrise 2008 mit dem Carré Parkaue in Lichtenberg die erste große Projektentwicklung in Angriff genommen.

Überregionale Präsenz erlangte das Unternehmen 2011 mit der Verlegung seines Hauptsitzes nach Berlin. In den Folgejahren wurden die Firmenaktivitäten auf das gesamte Bundesgebiet ausgeweitet.

*REFERENZEN

Untergliedert nach Jahren finden Sie im Folgenden die unter der Leitung von Christoph Gröner fertiggestellten Projekte.

1995-2000

2001-2009

2010-2019

2020-heute